Schweiz RHEINPFALZ Plus Artikel Viele Städte zeigen Bettlern die Rote Karte

Der Grenzkanton Basel-Stadt geht hart gegen das Betteln vor. Im Visier vor allem: das bandenmäßige und aggressive Betteln.
Der Grenzkanton Basel-Stadt geht hart gegen das Betteln vor. Im Visier vor allem: das bandenmäßige und aggressive Betteln.

Mehrere Schweizer Städte weisen vor allem Bettler aus Osteuropa ohne Aufenthaltserlaubnis konsequent aus. In Basel etwa gibt es in vielen Gegenden ein Bettelverbot. In der Hauptstadt Bern wird schon seit Jahren hart durchgegriffen. Kritiker sprechen von „City Cleaning“ und argumentieren mit der Meinungsfreiheit.

Die wohlhabende Schweiz ist kein gutes Pflaster für Bettlerinnen und Bettler: Die meisten Kantone schränken das Betteln stark ein – oder untersagen es. In Zürich, dem größten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

aKtnno sde deaLsn, tsi nBeettl gd;urizhl&lacmtsun nbv.ortee Siet nigeeni teMnnao unn ghte dre netrkazGnno ade-lattBSs chon enein tSctihr wrti:ee ieD n&merdBuo;lhe seinew entedletb u;a&lAmrelnusd nhoe ggielltmuu&; lsaebsufunhratAlteni sua der fssicdEnnesatehgo .sau

Mti ned nwiusu

x