Otterstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Erdöl-Bohrung: Interessengemeinschaft „Kein Öl“ gibt sich kämpferisch

September 2019: Auf einem Acker bei Schwegenheim hat ein Erdöl-Konsortium einen Bohrturm errichtet, um in etwa 2600 Metern Tiefe
September 2019: Auf einem Acker bei Schwegenheim hat ein Erdöl-Konsortium einen Bohrturm errichtet, um in etwa 2600 Metern Tiefe nach dem Rohstoff zu suchen. Die Anlage stand dort rund drei Monate, seitdem wird untersucht, ob eine Förderung wirtschaftlich ist. In Speyer fördert das Konsortium seit 2008 Erdöl.

Die Gegner der vor Kurzem genehmigten Erdöl-Suche in Dorfnähe von Otterstadt und Waldsee hinterfragen den Nutzen der Bohrung. Gleichzeitig sparen sie nicht mit Kritik an politischen Akteuren.

„Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.“ Mit diesem Satz überschreiben die Mitglieder der Interessengemeinschaft „Kein Öl“ eine schriftlich ausgearbeitete Stellungnahme,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

in rde esi icsh ruz gtenaelnp Sruol;Eumecld&-h fua neemi eAkrc na red L354 rl;eegegmuu&bn dre Sbegnrdau rbeegHer ;i;gzsulera&m.n&lu ieD iiltrMdgee edr IG rhewen cihs etsi bensie nheJra nggee ide mE;o&ul-Bglnuodrrh wszencih Orttttsead nud ldeWaes.

eeannVeggr Whoce hat das nmL

x