Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Wohnraum für Geflüchtete: Stadt setzt auf Container

Für den 3100 Quadratmeter großen Parkplatz an der Ecke Albertstraße/Petersgartenweg plant die Stadt eine Wohnanlage aus Containe
Für den 3100 Quadratmeter großen Parkplatz an der Ecke Albertstraße/Petersgartenweg plant die Stadt eine Wohnanlage aus Containern mit Platz für bis zu 128 Menschen.

Überraschende Wende in der Flüchtlingsfrage: Weil Frankenthal weniger Neuankömmlingen ein Dach überm Kopf bieten muss als bisher erwartet, kann die Stadt vorerst auf Sporthallen als Notunterkünfte verzichten. Damit das so bleibt, sollte die angepasste Planung möglichst reibungslos klappen. Und die setzt vor allem auf Container.

Drei bis vier Zuweisungen pro Woche anstelle der ab April kalkulierten sechs:

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

iDees leaZnh anheb im aknteFerhnral Rsuaath ndEe ngvnarergee eWoch rtse u;rumlf& Aemuafnt nud nand ru;m&ufl sentuere hrneBcnee der natiKam;petz&alu eggsrto, ied flr&m;uu ide Unngegurtbrni nvo tlnelfc&etu;mehuG in den mendkenmo natoneM crehtubag wd.eern Das iEb:srnge nnWe alel aenernd P&

x