DONNERSBERGKREIS Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 55,8

Die Ampel ist zwar noch auf Rot, der Inzidenzwert aber wieder unter 60.
Die Ampel ist zwar noch auf Rot, der Inzidenzwert aber wieder unter 60.

Im Donnersbergkreis wurden elf neue Sars-CoV-2-Infektionen registriert. Damit ist die Gesamtzahl der positiv getesteten Personen seit Beginn des Ausbruchsgeschehens auf 1899 angestiegen, davon gelten 1675 Personen als genesen. Es gibt laut Gesundheitsamt 56 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Sars-CoV-2-Infektion.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist noch einmal leicht gesunken und liegt nun bei 55,8. Nach aktuellem Stand sind 168 aktive Infektionsfälle bekannt; acht Patienten werden im Krankenhaus behandelt. Die meisten aktiven Infektionen werden weiterhin in der Verbandsgemeinde Göllheim verzeichnet, die wenigsten in der VG Nordpfälzer Land.

Im Vergleich mit Land und Bund stellen sich die Fallzahlen im Donnersbergkreis – hochgerechnet auf 100.000 Einwohner – wie folgt dar: Im Donnersbergkreis 2521 Fälle pro 100.000 Einwohner, in Rheinland-Pfalz 2952 Fälle pro 100.000 Einwohner, in Deutschland: 3519 Fälle pro 100.000 Einwohner.

Mehr zum Thema