Bundesregierung RHEINPFALZ Plus Artikel Will die FDP den Bruch der Ampel-Koalition?

Otto Graf Lambsdorff war Wirtschaftsminister in der sozialliberalen Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt. Sein „Konzept
Otto Graf Lambsdorff war Wirtschaftsminister in der sozialliberalen Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt. Sein »Konzept für eine Politik zur Überwindung der Wachstumsschwäche und zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit« ebnete 1982 den Weg zum Bruch der Regierung.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Es herrscht Nervosität in der Ampel-Koalition. SPD und Grüne schauen unruhig auf die FDP. Denken die Liberalen tatsächlich an die Aufkündigung des Regierungsbündnisses?

Was verursacht die Aufregung?
Es gibt ein Wort und ein Papier. Das Wort heißt „Wirtschaftswende“. Davon reden die FDP-Spitzenpolitiker derzeit immer wieder.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Es ist nei cpisltoih saeetetlsb t,Wro nend eoq&iudb;d &qdeluWdoe;n &dahsn; sda rwa der rfpfafbimeKg, der 9182 ads nedE dre gierunegR emltuH tshdmSci rws.hcourabefeh incaH-hDrtsei che,snreG dre eglmdaia ,hDfCFP-e tahet se nocsh im eoSmmr 9181 ni dei telW tzgt,ees dnu &sp;mtepOhrolfsiuurnoi uHlmet hloK atueb dne iefrBgf zur uienetmgbqioasgi-o;hrls&cd q;e&uedldoWn s,au dei ads dnLa cahebur.

niE aprieP, sda lm&r;ehnua tau,ctrehibusbsa rinwo die deWen sed haserJ 4202 htenebse ,sllo tibg es nnu cau.h mI tlnpicsoehi nlerBi ikstrrue ein fEtnrwu umz atLgnateir sde vsnteaPrisdatro rf&umu;l nde ,nigutrBF-tepdsaDeaP edEn lrpiA in red sttauHtp:ad uldaeoucdh;qD&snbt truhbca ied ocwtrnit;alsf.sdqeW&hude ucAh mi ntLtgiarea its eesrdi Szta ntal.erz nnaD wrid auf 41 teieSn z,gafeeguit eiw ichs eid DPF sda so osvter.ltl eDr Agrtna ietsl isch ni lenTie eiw ein eungtrwefnGe umz sruK der Amel:p ieD aeirLlnbe nrisirkeeti enien &db;ug&&nqozlue;sbe;rmoirugl huaualSlq,hzts&ilo;ado loewnl ine lm&dqhurjgeb;i&i;reodsua ruiMoamort muf&rul; edn iotoSqaultlzs&aa;,d snr&dlenwau;edsmhe enkei unee Lentensgui uunem&ltrih;fge weendr l

x