Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Idee einer „Trau(m)kirche“: Erneut Nachbesserungsbedarf bei St. Ludwig

Planzeichnung: Zu sehen sind rechts oben die verlängerte Empore und links unten die geöfneten Bögen des Seitenschiffs zur Kornga
Planzeichnung: Zu sehen sind rechts oben die verlängerte Empore und links unten die geöfneten Bögen des Seitenschiffs zur Korngasse hin.

Eine „Trau(m)kirche“ als Veranstaltungsstätte für Eheschließungen könnte nach vierjähriger Konzeptsuche die Lösung für die historische Ludwigskirche in der Korngasse sein. Dieser Plan von Privatinvestorin Doris Grethen stößt auf Zustimmung. Bei ihren architektonischen Absichten sieht es anders aus.

Speyers

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

teeztemlail;us&wt icKrhe sti seti mneei rJthaenzh ethiwten nud ni vpartrei aHnd. iSet 2020 eztchnei tUremnnhernei Diosr ehGtenr ur&;ufml St. uwigdL tv.wtiralcrohen Sei tha uru;lf&m reih etopnezK chons egiinen Gegdinewn rer:fhnae aNch nmel;e&fhurur ;a&lnlenuPm mrlu&u;f ien Lolka erd eno

x