Bobenheim-Roxheim RHEINPFALZ Plus Artikel Eine Schulsozialarbeiterin über ihre Arbeit in der Corona-Krise

Computerspiel statt Unterricht: Lehrer und Sozialarbeiter blicken mit Sorge auf die Entwicklung von Kindern während der Pandemie
Computerspiel statt Unterricht: Lehrer und Sozialarbeiter blicken mit Sorge auf die Entwicklung von Kindern während der Pandemie.

Bobenheim-Roxheim: Der Schulbetrieb in der Corona-Krise ist nicht nur für Schüler und Lehrer eine große Herausforderung, sondern auch für Schulsozialarbeiter. Kathrin Reißfelder zum Beispiel hat Mitte April eine Stelle in der Realschule plus in Bobenheim-Roxheim angetreten und musste sich überlegen, wie sie in persönlichen Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen kommt.

Kathrin Reißfelder folgt auf Nadja Hacker-Nied, die fünf Jahre lang auf einer halben Stelle die Schulsozialarbeit gemacht hat. Mit der Umstellung auf Ganztagsbetrieb von

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

8 bis 61 Urh sei edr rfaBed an bzrilaaoelShicuts gtegni,see etberhcit die krohcmaseissim leSunlhtercii Sekli elum.;uh&nGrt hDelbsa sei mr&;uaflud nun eien eleDtesrrilielevt elibgliwt nrwd.oe

llizgsrd&fe;eiRe stmamt uas neBmemioe-x.biRhoh Sie tha 5210 ihr dSituum rde i;ggzid&koSm

x