Berlin Kontaktbeschränkungen bleiben in Kraft – Abschluss-Schulklassen starten am 4. Mai

Bundeskanzlerin Angela Merkel will die Empfehlungen an die Bundesländer vorstellen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel will die Empfehlungen an die Bundesländer vorstellen.

Die bestehenden Kontaktbeschränkungen zur Bekämpfung des Coronavirus werden bis mindestens 3. Mai weiter aufrecht erhalten. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch in Berlin gesagt. Merkel hatte sich am Nachmittag mit den Ministerpräsidenten der Länder per Videokonferenz beraten. Die Bundesregierung empfiehlt dringend das Tragen von „Alltagsmasken“, also einfachen Schutzmasken, vor allem in Öffentlichen Verkehrsmittel und beim Einkaufen; einen entsprechenden Zwang erwähnte Merkel nicht.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bestätigte, was früher am Tag schon durchgesickert war: Prüfungen und Abschlüsse sollen im Schulsystem stattfinden können. Spezielle Abstandsregeln sollen dafür sorgen, dass das Virus sich dort nicht ausbreiten kann. Ab 11. Mai in Bayern, ab 4. Mai in anderen Ländern können Schüler Abschlussklassen wieder zur Schule gehen; Kitas und Grundschulen bleiben geschlossen.

Weiter sagte Söder, dass Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August verboten und Restaurants und ähnliche Gastronomie bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Lieferdienste können weiter arbeiten.

Das Versammlungsverbot in Gotteshäusern bleibt bis auf Weiteres in Kraft. Auch in Kirchen, Moscheen, Synagogen oder Örtlichkeiten anderer Glaubensgemeinschaften sollen damit vorerst keine religiösen Feierlichkeiten und Veranstaltungen stattfinden.

Das Erreichte bezeichnete die Kanzlerin als „zerbrechlichen Zwischenerfolg“. Es dürfe jetzt kein „falsches Vorpreschen“ geben, so lange es noch keinen Impfstoff und keine Medikamente gebe. Man müsse die Erfolge sichern.

Dem schloss sich Söder an. Man müsse Konzepte finden, einstweilen mit dem Virus zu leben. Es sei wichtig, weiterhin in Schritten zu arbeiten.

Am 30. April soll über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Mehr zum Thema