Rockenhausen Entlaufener Affe tappt in Falle

Die Affenkollegen erwarten den entlaufenen Makaken noch am Donnerstag im Tierpark.
Die Affenkollegen erwarten den entlaufenen Makaken noch am Donnerstag im Tierpark.

Am Donnerstagmorgen ist der Affe, der Ende Juli aus einem privaten Tierpark in Rockenhausen ausgebüxt war, in Teschenmoschel (Donnersbergkreis) gefangen worden. Das teilte der Tierparkbesitzer Andreas Spieß mit. Der Affe sei schon seit drei Tagen immer wieder zu Gast bei einer Familie in Teschenmoschel gewesen und habe sich dort seine Frühstücksbanane abgeholt. Am Mittwochabend hatte der Tierparkbetreiber dann dort eine Falle aufgestellt, in die der Makake getappt ist. „Dem Affen geht es prächtig“, so Spieß. Er habe zwei Kilogramm zugenommen und sei „kugelrund“. Nach einem medizinischen Check werde der Affe heute noch zu seinen Kollegen in den Zoo gebracht. Einen Namen hat der Makake nun übrigens auch: Die Familie hat ihn Udo getauft. Diesen Namen werde Spieß auch übernehmen. Der entlaufene Makake hat Spieß wochenlang auf Trab gehalten. Immer wieder wurde der Affe im Donnersbergkreis gesichtet, aber alle Versuche ihn zu schnappen schlugen fehl.

x