Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Versiegelung: Grüne und Naturschützer fordern mehr Tempo beim Klimaschutz

Mehr Bäume, mehr Grün, weniger Beton in der Stadt – unter anderem das fordern die Grünen und die Bürgerinitiative. Im Bild: Grün
Mehr Bäume, mehr Grün, weniger Beton in der Stadt – unter anderem das fordern die Grünen und die Bürgerinitiative. Im Bild: Grünstreifen in der Rheinallee in Süd.

„Dass Ludwigshafens Siedlungsflächen zu mehr als zwei Drittel bebaut, betoniert oder asphaltiert sind, bestätigt unsere Forderung, im Klimaschutz mehr Tempo zu machen.“ So reagiert Hans-Uwe Daumann, Co-Fraktionssprecher der Grünen im Rat, auf jüngste Studienergebnisse. Demnach sind Ludwigshafen und Mannheim die bundesweit am stärksten von Versiegelung betroffenen Städte.

„Wir brauchen die Entsiegelung von Flächen, begrünte Plätze, Fassaden- und Dachbegrünung, außerdem viel mehr Bäume

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nd;s&ah hacu ni ga;tl,zesrin&S ni endne ebrhsi eekni entad.sn sUmbi&eeu;drl uetmlognebi;&n wri niee Seigtt,rae ewi riw mit nnednzehuem eerenrnegesnsrigiStka emhn,uge ewi iwr ads Wrases in rde attSd helnat nud skens;rhcigVteioee&cuignmulrmkl dqu;n,lah&oeffsc ahurf&tm;l s-HeUnaw anau

x