Wildes LU RHEINPFALZ Plus Artikel Eine Schule wird zum Dorado für Insekten und Vögel

Gemeinsam für Naturschhutz: Gabriela Eckhartt-Mittendrein (Schulleiterin), Carolin Schmid (Lehrerin) und Klaus Eisele (von links
Gemeinsam für Naturschhutz: Gabriela Eckhartt-Mittendrein (Schulleiterin), Carolin Schmid (Lehrerin) und Klaus Eisele (von links).

Ludwigshafen ist eine Industriestadt. Viele Tiere haben sich Werksgelände oder öffentliche Areale als Lebensraum erobert. Es gibt eine erstaunliche Artenvielfalt an ungewöhnlichen Orten. Wir sind mit Naturschützern auf Expedition gegangen. Heute geht’s zur Albert-Schweitzer-Schule in Ludwigshafen-Süd.

Ein Baumläufer arbeitet sich Schritt für Schritt an der trockenen Rinde des rund 60 Jahre alten Nadelbaums hinauf, pickt mit seinem spitzen, pinzettenförmigen Schnabel hinein,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ctush anhc Isenknet udn lneknei pn.nineS ufA edm Dcah sde lieeermdelegenu;bngun&g sdaluG;ebm&ue &mfuuph;tl ieen ltsrEe urnemt nhi dun .rhe Es sti hgriu gwneodre ma taggareFtiimt na edr uebArShe.ewc-cltl-rezShti eiD irtelwTe hictsen zu he,arwnec ehmdcan ied enrdKi nahc suHae gennagge .idsn

x