Interview RHEINPFALZ Plus Artikel Martin Schulz: „Andere Ausgangslage als bei der Wahl 2017“

Sieht soziale Gerechtigkeit als wichtigstes Thema im Wahlkampf: Martin Schulz. Im Hintergrund der Haßlocher SPD-Vorsitzende Thom
Sieht soziale Gerechtigkeit als wichtigstes Thema im Wahlkampf: Martin Schulz. Im Hintergrund der Haßlocher SPD-Vorsitzende Thomas Liese-Sauer.

2017 ist er als Kanzlerkandidat der SPD gescheitert: Martin Schulz, früherer Präsident des Europäischen Parlaments, erklärt am Rande eines Wahlkampfauftritts in Haßloch, warum er diesmal auf einen Wahlsieg der SPD gewettet hat und trotz aller Krisen an Europa glaubt.

Herr Schulz, die SPD liegt aktuell bei 26 Prozent, die CDU bei 22 Prozent. Hätten Sie nach dem Umfragetief vor einigen Monaten einen Höhenflug der SPD noch für möglich gehalten?
Offen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

satnne,egd .ja Ihc inb ,baedi jeed negeM etetWn zu nnwienge, iewl chi cattslil&hc;hamu mi ulm&aFuhrrjh; tewgetet ,bhae dssa rwi ide wgdaetBansuhsl nenngi.ew Knie hcnesM olwelt rmi ads nueglab. eiD lnuE;rgurlk&am tis :chfiaen rtEs ukzr canh end rfSonereeimm nbeah die tueLe enanengfag zu eilrarseei,

x