Dirmstein RHEINPFALZ Plus Artikel Glasfaserausbau: Verwaltung bestätigt Mängel

Begehrte Kabel: Glasfaserleitungen sollen die Internetgeschwindigkeit in den Gemeinden deutlich erhöhen. Doch beim Ausbau im Kre
Begehrte Kabel: Glasfaserleitungen sollen die Internetgeschwindigkeit in den Gemeinden deutlich erhöhen. Doch beim Ausbau im Kreis Bad Dürkheim gibt es immer wieder Probleme.

Die Verbandsgemeinde Leiningerland reagiert auf Vorwürfe, der Glasfaserausbau in Dirmstein werde durch den neuen Subunternehmer nicht fachmännisch ausgeführt. Mitarbeiter der Verwaltung haben sich vor Ort umgesehen – und bestätigen mehrere Mängel.

Involviert sind in diesem Fall gleich zwei Fachbereiche der VG-Verwaltung: der Bereich Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen sowie die Ordnungsbehörde. Mitarbeiter der Abteilungen haben sich jüngst mit den Vorwürfen beschäftigt, mit denen sich ein Dirmsteiner Bürger Mitte April an die VG gewandt hat. Zu diesen Vorwürfen zählen nicht fachmännisch ausgeführte Arbeiten beim Öffnen und Verschließen der Gehwege, beim Verlegen der Glasfaserkabel, unzureichend abgesicherte Baustellen sowie das Fehlen eines deutschsprachigen Ansprechpartners vor Ort. Zuvor hat sich die Deutsche Glasfaser GmbH geäußert und betont, dass die Baustellen noch nicht abgenommen seien. Gleichzeitig weist sie Verstöße gegen Vorschriften von sich.

Die Ordnungsbehörde der VG erklärt nun,

die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tuagEilhnn erd s,chVroftri dsas ien rArnaeerntpphsc tim nssutcneinnDsktehe vor Otr nise sus,m ise eilT uraobdlaluod&s;egneqzb;qe&ons rntllKoeno fau nde nleeltBsau rde .GV ;&ldsmugnitauZ sei erd uKmeonaml Vesltdnigzluso KD(.)V Die sxPair eiegz emd recheFcahib 3 lef,zgou sdas itm nde Beaulentir enei

x