Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 19. Juli 2018

31°C

Sonntag, 14. Januar 2018 - 12:54 Uhr Drucken

Frankenthal-Ticker

Frankenthal: 51-Jähriger erliegt nach Messerattacke seinen Verletzungen

Vor dem Frankenthaler Hallenbad soll ein inzwischen festgenommener 25-Jähriger seinem älteren Kontrahenten ein Messer mehrfach in den Bauch gestoßen haben. Foto: Hecht

Vor dem Frankenthaler Hallenbad soll ein inzwischen festgenommener 25-Jähriger seinem älteren Kontrahenten ein Messer mehrfach in den Bauch gestoßen haben. Foto: Hecht

Der 51 Jahre alte Mann, dem ein 25-Jähriger am Montag vergangener Woche in Frankenthal mehrfach mit einem Messer in den Bauch gestochen haben soll, ist am Samstagnachmittag seinen schweren Verletzungen erlegen. Das hat ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rheinpfalz am Sonntagmittag bestätigt. Die Leiche sei, wie in solchen Fällen üblich, sichergestellt worden. Eine Obduktion sei damit sehr wahrscheinlich, sagte der Sprecher. Ob und wann sie stattfinde, darüber entscheide aber die Staatsanwaltschaft.

Hintergründe unklar



Wie berichtet, soll der 25-jährige Türke seinen älteren Landsmann – beide wohnten zuletzt in Ludwigshafen – am Montagabend gegen 20 Uhr vor dem Ostparkbad angegriffen und mit mehreren Stichen schwerst verletzt haben. Dem Tatverdächtigen war zunächst die Flucht gelungen. Am Donnerstag kurz vor Mitternacht verhafteten die Schweizer Polizei den mutmaßlichen Messerstecher im Kanton Nidwalden. Die Schweiz hat der von deutscher Seite beantragten Auslieferung nach RHEINPFALZ-Informationen bereits zugestimmt. Über die Hintergründe der Tat machen die Ermittlungsbehörden bisher keine Angaben. |örg

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Frankenthal-Ticker