Geld RHEINPFALZ Plus Artikel Aus für hohe Barzahlungen?

Setzt Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) die Einführung einer Bargeldobergrenze von 10.000 Euro durch?
Setzt Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) die Einführung einer Bargeldobergrenze von 10.000 Euro durch?

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Deutschland gilt als Geldwäsche-Paradies. Ob Schmuck, Autos oder Immobilien – hierzulande kann nach wie vor alles bar bezahlt werden. Das will Bundesinnenministerin Nancy Faeser ändern. Doch der Widerstand formiert sich.

Eine ältere sogenannte Dunkelfeldstudie der Universität Halle-Wittenberg schätzt die in Deutschland jährlich weißgewaschenen Gelder auf bis zu 100 Milliarden Euro. Ein Großteil

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

adonv losl sau mde dlunaAs .emasnmt rmmeniIh lliw die pmelA ebim beikflIuiomamn ied luanhegzB mit agBl,erd pKrtreonweyt reod otRfhofsen itu&mnu;fglk ibrve.teen iEn rsrpedhenetcne teerenuzswftG tileg mde rBstdeuan ruz anBegtur vor.

etJzt lilw tiesnsidnnBmirnuienne cNyna eFsaer (D)PS einne ichStrt trewei eneh.g Gegre;mnl&uebu edr ntuiZeg dlid&qou;bB ma ;otlnogduqSn&a acsprh eis cshi raulfdum;& u,sa neie rgerenObze ;&ruumfl azgualehnrBn &;mznhulrnefuei.u l;Gfmea&hcteus ab 0000.1 orEu ;&nstusleumm gmdozelufe ntislrcokeeh &ha;nsd das &tezsihl;gi ni dre lRgee umur;&ebl enkBna h;ndsa& tbicalewekg dnee.wr aDs tehmlat&u; &uul;rfm dei ermldnu;&oheB edn etlori,V asds sie dne vehdeGrelrk erbess iahlehvzloncen &nnlo;kne.um

erD ieteInsnminirnn tgeh es ,druam Kninemlleir die mnhennEia zu hnetez.nie uaLt sm-KioomsinEU eanbh ewiz ovn ider ttaSE-enUa eaelnroBzergrdbegn l;tal&gnsum ,&grmfle;huentui rretudan ncrekF,ihra toaurlPg dreo ael.ntiI nI ciandehreGln tsi sie itm 005 uEor dseoesnbr indrige.

eehdinWgte dsbolagrel in resenDoagwN Blgreda sit ned cesnDhute elib ndu ert.ue Ahuc ewnn lnntzau

x