Kommentar DFB-Elf verliert ihre Souveränität: Es hätte nicht besser laufen können

Zufrieden, trotz durchwachsener Leistung: Bundestrainer Julian Nagelsmann.
Zufrieden, trotz durchwachsener Leistung: Bundestrainer Julian Nagelsmann.

Deutschland spielt nicht grandios, schießt aber spät ein Tor zum Gruppensieg. Das soll mentale Kraft geben und kann für die K.o.-Phase wichtig werden.

Es klingt komisch, aber die Leistung der deutschen Fußballer gegen die Schweiz, der Spielverlauf und das Ergebnis erhöhen die Chancen, dass die Mannschaft von Julian Nagelsmann bei der Europameisterschaft im eigenen Land weit kommt. In jedem Fall hilft es mehr, als es ein souveräner, vielleicht sogar glanzvoll herausgespielter Sieg hätte tun können.

In einem Turnier ist es wichtig, schwere Phasen zu erleben und zu überstehen. Auf dem Weg zum WM-Sieg 2014 strauchelten die Deutschen in der Vorrunde gegen Ghana, hatten im Achtelfinale gegen Algerien Glück und kämpften sich tapfer zu einem knappen Sieg im Viertelfinale gegen Frankreich. Die DFB-Triumphe bei Welt- oder Europameisterschaften waren nie Spaziergänge, und das wird bei der Heim-EM im Jahr 2024 nicht anders sein.

Glaube soll Energie freisetzen

Für die Mannschaft von Julian Nagelsmann kann es hilfreich sein, dass sie bei diesem Turnier ein Erlebnis hatte, bei dem sie gegen einen Rückstand ankämpfen musste, ohne dass direkt das Ausscheiden drohte. Die Deutschen taten sich gegen die Schweiz schwer, fanden aber einen Weg, eine Niederlage abzuwenden. Dieses Gefühl tragen die Profis mit ins Achtelfinale und vielleicht noch ein paar Runden weiter.

Das Wissen, selbst in der Nachspielzeit noch wichtige Tore erzielen zu können, kann der Mannschaft Ruhe in kritischen Phasen geben. Niclas Füllkrug, der gegen die Schweiz zum 1:1 einköpfte, glaubt fest daran. Welche Energie der Glaube daran freizusetzen vermag, hat in der vergangenen Saison der deutsche Meister Bayer Leverkusen gezeigt.

Es hätte den Deutschen nichts Besseres passieren können als ein Last-Minute-Remis gegen gute Schweizer, die es ihrem Achtelfinalgegner sehr schwer machen werden. Egal, wie der heißen mag.

imago1042990800

Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland

Gibt es ein Sommermärchen 2024? Kommt Deutschland weiter? Und welche Spieler stecken alle anderen in die Tasche? Alle Infos zur Meisterschaft, Neuigkeiten von der Nationalmannschaft und jede Menge Berichte rund um die Spiele vor Ort lesen Sie hier.
Foto: Imago Images/Beautiful Sports

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x