Frankenthal/Mainz RHEINPFALZ Plus Artikel Niedergestochener JVA-Beamter: Tatwaffe noch nicht sicher geklärt

Die Justizvollzugsanstalt Frankenthal.
Die Justizvollzugsanstalt Frankenthal.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nach wie vor ist nicht sicher geklärt, mit welcher Waffe ein Häftling in der JVA Frankenthal Ende September einen Beamten angriff und ihn in den Hals stach. Sicher ist nach der Darstellung der Ermittler lediglich, dass die Waffe nicht von außen in das Gefängnis kam.

Am 27. September hatte ein Inhaftierter der JVA Frankenthal einem der Beamten im Gefängnis mit einem spitzen Gegenstand in den Hals gestochen,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dre anMn ssutem opetinrerot n.dwree Utern dem wn,Voadr se beeg ine bmolPre itm der oltt,eieT ensie hacn abnnAeg dre emttlErri zwie iMea-ireAVJtbrt ni ide lZeel esd Hafg;ilnt&uslm urgenfe enwrod. uZ dem riffngA sie es uvteilttmenr m.gkoenem Der Flla rwa fau ngtarA edr ornAaDFfi-kt am rtnoagseDn Teamh im sauhscesuRschst des sadLatgn ni z.Mnai amlsMzth;&l,ucgii segta der macls-p&heenriln;alihzudf tiiuJmnrzssiet Htrrebe reiMnt ,(FD)P ehba red 2ejma2-grli;&hu nAefrregi einne aepszgttenni aellezlnMtob asl ieen Atr rssMee evtrnw.dee

Orde eeni heNSecbhar?c ennbaAg vno rMtnie mmkot asl Tetwaffa cuha neei waet nezh nZeemeitrt alneg Sebchre h&n;dsa hgieilw;mrs&lmouece uas eimne obzeeenchnrr elTerl nhasd&; ni Frega. ngeeG edn m&enhitua;lmigczls tal&um;reT rudew rtiitlweleme ftbfHlehae lenasrse enwge ceevhusrtn edsoMr, dre 2mh-;rlJu&gaie2 isttz esdiemt mi l&ngfaG;minuse ni cr&e.Zen;biwumklu eDi letmgnnEurti rnadue nhco an. uAch e;murlub& dsa tamtTivo riwd ereitw eraeuglttsm;l,& edr dBeschuliteg hta schi laut erMsniti lgbaisn itchn uzr Tat giegrm;s&l&zaut.u;le

ieD r;mol&ruwefuV des enaEfgx-engtZineMu oliclhn;

x