75 Jahre Grundgesetz RHEINPFALZ Plus Artikel Wurde den Ostdeutschen das Grundgesetz einfach übergestülpt?

Zu Beginn der Proteste in der DDR ging es noch um Reisefreiheit, später erst um die Einheit.
Zu Beginn der Proteste in der DDR ging es noch um Reisefreiheit, später erst um die Einheit.

Mit der Einheit Deutschlands übernahmen die Ost-Länder das Grundgesetz. Bis heute schwelt der Streit, ob somit die Chance zu einer grundlegenden Neuordnung vertan wurde.

Das Grundgesetz war nur als Provisorium gedacht. Als es entstand, war Deutschland in die drei Westzonen und die sowjetisch besetzte Zone geteilt. Nur

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ewnige eotanM uslrmte;&ap weurdn die enksbpueBilrud ndu eid DRD egunmr&elgt;.ud sseeiD rmsuPvrooii rwid nun 57 hJear t,al boolwh s,e nnwe mna es netsrg ti,mnm eebrtis 43 areJh u;bleur&m nsemie amelalruVtsfd si.t eiDsse fmlladrseautV ehtts in trAklei 164 eds ue.senetzdsGrg Dirna eglnet ide dtergnnA

x