Linkspartei RHEINPFALZ Plus Artikel Wagenknecht tritt nicht mehr für die Linke an

Sahra Wagenknecht vorigen Samstag auf der Friedenskundgebung in Berlin.
Sahra Wagenknecht vorigen Samstag auf der Friedenskundgebung in Berlin.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Im RHEINPFALZ-Gespräch schließt die Linken-Politikerin erstmals eine erneute Bundestagskandidatur für ihre Partei aus.

Die Linkspartei wird nach der nächsten Wahl nicht mehr mit Sahra Wagenknecht im Bundestag vertreten sein. Die 53-Jährige sagte der RHEINPFALZ auf Anfrage: „Eine erneute Kandidatur für

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

die nLiek &glseiis;hezlc hic &uou;dlsa.q iDtam &zlt;am;ie&ueglusr sich edi nstmtiereut oenriilPtki srsemlta uz nerhi sieclhnitpo nnZp&.uutf;nleaksmul

n A sedeir lleSte nnedfi ieS aegfUmrn onv Oni.rpya

U m lanIteh von iDeedntsnirtt uzrnlladtese nud enhnI ied nranttIoeik tmi ndeies zu lmlnmouic&,e;ergh n;etigoeu&bmln rwi rhIe Ziuugsmnt.m

adt ehimeFl n r aten v r k t i iM ie mg&tn;Buigtleua eds nosuttB "thmFnldieera eeakrviit"n eegnb eSi erhI g,Euniiglilwn assd ennhI Ialnthe nvo rnDtttieebnira aelSo(zi w,eteekNr sdeoVi und ednear nind)ugnibneE nztggiaee .ewnred mtDia mue;k&nlnno rooeeenngzpbenes nateD an eid eetnceprnsdnhe ntebieAr mtureli&tme;btul d.nwere zaDu ist g.fg edi eephicrgnuS ovn esiCkoo ufa rmheI ru;la&metG gnnoet.diw Mher ornfntIoiaemn und inee ugiroeuhⅈtecmfWsdlrklm ndnief Sei ni reusenr s& al rn kaz ; ueu r gmht ut.nDlce

S i e ewllo sihc acnh fAaulb rde leLerputiaosrdgie eeedrwnt usa red ioPiltk &inukueelu;rhzcmz dnu als siPinbizult udn Biucnorhtau nrtiabee, rdou&b;edoq

x