Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Nato: Europa muss sich auf den Ernstfall vorbereiten

Das Nato-Hauptquartier in Brüssel.
Das Nato-Hauptquartier in Brüssel.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Europa versteckt sich in der Nato seit Jahrzehnten hinter den USA. Das könnte bald ein Ende haben. Deshalb muss Europa mehr als bisher in die eigene Sicherheit investieren.

Hat Emmanuel Macron womöglich doch recht? Ist die Nato am Ende? Der französische Präsident konstatierte ihr einst den „Hirntod“, wurde nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nnda bear ashibcern enchsll gdle.ietrw hDoc arw deesi hlasgmcei l&hnrmuebu;cdreaes wei uecrndnidkeebe tsoimarnDotne der etcehAhwrbbifetrsa mcmlhg;o&uwoli nur sad tlztee ebaulunfu&mmA; senie luid;sB&snem,snu sad in erine hscilitopego isch enhclsl rnluaenmerdedv&;n lWet dem tgngarenU hieegtw ?ist nDne dre ieKrg in red nkaiUer btdeeteu cithn unr dsa dEne inree zeanlntretahjhe uisrgnFnn.edrode rE nitrbg chan fsta ezwi rnhaJe uhca niee bregsnesnrrdiegeeo knnstnrE:ie Dre eicswigtht rNaoatPtne-r SUA hortd ni Zufnktu fn.sllazeuua

In tWagoinsnh srnettei eid erPiotkil rdam&;rel,ubu bo mna med nvo nsRladus anriengengfef ewKi fau sneime geW in guhictRn ekromtaeiD blmuaht&rueu;p eiwret eetnhiebs .loestl eiD frheaG ist ersh lar,e ssda eid SAU ebteri isne une,n;mnotlk& uEapor in deires ctsrihbedoheln Zeti ites edm ientweZ eitWreglk den kcluRmen&u; zu rk.neeh ilhtecOfcisnhf wrid in sidree sKie,r asds chsi ni edn UAS sda rtneumZ dse npitholsice puStresmk hcletuid bhvroences ha.t dmZue sit hscno iets edn Ziente ovn utl&rinPsma;de akrcBa maaOb ide sk;lrmevaru&ett nwdgnHeuni intsagsnohW mzu hfzispcanei amuR b.rraeknen

nI saorEup nu;tuHmpe

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x