Nato RHEINPFALZ Plus Artikel Nato-Partner erzürnt über Ankara

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist erkennbar sauer auf die Türkei.
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist erkennbar sauer auf die Türkei.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Türkei aufgefordert, endlich den Weg für den Beitritt Schwedens zum Bündnis freizumachen.

Die geplante Feier fällt aus, und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist deshalb ziemlich sauer. Schweden wird beim Außenministertreffen der Nato-Staaten in Brüssel nicht als

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

neues iglMitde in edi eeiugVtagiisnlzdalnr .mgaeunoenfm eDr duGnr si,t dssa eid kTru&;uieml ide denwetngio zugniitreRaif dse agnenetnnos toletpsoitrirkBolts ochn tcihn essonehcgbals ah.t

Er ,awrtere dsas es ieb mde rffneTe mi rtiquHarueatoNap-t am seeimd ngseaDti neei ehrs lkrea Bsthfatoc an dne hi&;msnkrtelucu iMsinert naakH Fiadn gbene dew,er eastg oeStneglrtb ma o.gatnM eieDs eualt, ssad dei Trm;ui&lkeu edn ngtfRsieziuerproissaz i&uggmlzu; cselzaebglhi&s;ni ;elsu.msu&m hucA gnUrna hmullatz;& uz den u;rn,hculN&azgmle tehta ezulttz aber iermm redewi csreehpvonr, es eedwr itnhc sad eltetz tnoLd-aNa nsei, das ied gisZumtmun muz esdscchwienh etrtiiBt gb.ti nI edn erneadn 29 Nruot-elmn&nLd;aa tsi deis etisber .nhceeghes

Rrelletnmua;t&sa &uublr;me hiitianelDkttHeka eunahmfA dcwsSneeh om&r;urzevetgl hsci sncoh tesi eaoM.nnt iDe k&uTme;ulir thtae hiegelcint mi iJlu ufa dme -tNGeflaiop in iVilsun emrn;usgu&l thcLi garisii,netls eeeigrrtevw hadacn reba edi Zmutgmsni,u iwle kraanA dre sdehncwihsec Piitlok gmnaneenld zatiEsn gegne r;;silugbaorTrdoeqqtnnooed&o&uniar iew eid rusihcdek aAbetirptreier KKP rw.oraf

x