Ausland RHEINPFALZ Plus Artikel Krieg gegen Krankenhäuser

Eine Klinik im ukrainischen Huliaipole, die bei einem russischen Angriff zerstört wurde.
Eine Klinik im ukrainischen Huliaipole, die bei einem russischen Angriff zerstört wurde.

Armeen und Milizen beschießen immer öfter Hospitäler, Kliniken und Ambulanzen. Die Angriffe treffen die Schwächsten, und sie sind Teil der militärischen Strategie. Straftaten gegen Gesundheitspersonal gibt es aber auch in Iran, Pakistan oder Afghanistan.

Das letzte voll funktionsfähige Krankenhaus im Gazastreifen stand in der Stadt Chan Junis. Im dortigen Al-Nasser-Hospital befand sich die 13-jährige Dina. Das Mädchen hatte in

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edm eNthasgroik zenhwisc edr arrigeTotraisnrnoo mHaas und salreI eeibd etEnlr dun iezw Brdm;ueur&l vnorleer. eiS lbetss teitrl so srcewhe tgzerVl,nneeu sasd rih ethrsce Bnei tpaetumir deewnr tumses. D&buidnqa;o ndu iwrteee Mesncneh deurnw hdcur cseussBh sed nsesArkKna-seNaruh-laes am Stagnno nde 1.8 e

x