US-Wahl-Szenario RHEINPFALZ Plus Artikel Donald Trump und die rote Fata Morgana

Donald Trump hat wiederholt behauptet, er könnte die Wahl nur dann verlieren, wenn sie gefälscht wäre.
Donald Trump hat wiederholt behauptet, er könnte die Wahl nur dann verlieren, wenn sie gefälscht wäre.

Es ist ein Schreckensszenario, das seit Längerem die Runde macht: Kandidat Joe Biden gewinnt die US-Präsidentschaftswahl am 3. November, aber der Amtsinhaber Donald Trump will es partout nicht akzeptieren. Es ist durchaus realistisch, denn Experten erwarten, dass in der Wahlnacht erst Trump vorne liegen dürfte.

Vor vier Jahren klang es noch wie ein Scherz. Wie eine Kostprobe schrägen Humors, wie sie ein Showmann eben gerne einstreut, um Aufmerksamkeit zu erregen. In Delaware, Ohio, stand Donald Trump auf

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

erein eggn&ukehfgt;cenlalcsmum elmuuhBn;& nud e,stga sasd re eatsw siitghWec zu eevulr&dkm;nun .baeh &ch;qoIubd clumme&t;oh lal mennie hm;neuWrl&la und nreAnhg&umnal; und lanle sMennech ni nde eVieenrigtn ataStne ,rserechpvne asds hci sda nbEsiegr irdsee sorgarggii&t;lzne udn i

x