Zweibrücken Der Kreuzweg: Musik, Lyrik und Malerei

Ann-Helena Schlüter
Ann-Helena Schlüter

Die deutsch-schwedische Organistin und Komponistin Ann-Helena Schlüter und der Zweibrücker Organist Oliver Duymel laden für Freitag, 12. November, 19 Uhr, zu einer spirituellen Annäherung an das Thema Kreuzweg in die Zweibrücker Heilig Kreuz Kirche ein (Es gilt 3G). Die beiden verbinden Musik, Lyrik und Malerei zu einem ungewöhnlichen Projekt. Am Sonntag, 14. November, 17 Uhr, kann man Ann-Helena Schlüter bei ihrem Orgelkonzert in Contwig in der Kirche St. Laurentius hören (Mundschutz und Abstandhalten). Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. Die in Nürnberg geborene Künstlerin ist ein Multitalent: Geboren in einer Pianistenfamilie in Nürnberg, zeigten sich früh ihre musikalischen und literarischen Talente. Sie galt als Wunderkind. Sie begann das Klavierspiel mit drei Jahren bei ihren Pianisten-Eltern. Zunächst wurde sie unterrichtet von ihrer Mutter (Schwedin, geboren in Jönköping), dann von ihrem Vater Karl-Heinz Schlüter (Busoni- und Chopin-Preisträger, geboren in Torgau). Sie genießt als virtuose Konzertpianistin, Solistin am Flügel (Konzertexamen Meisterklassendiplom Hochschule für Musik Würzburg Klavier Bernd Glemser, zuvor Hochschule für Musik und Tanz Köln) und als Konzertorganistin (Studium an den Musikhochschulen in Hamburg und Frankfurt, Master Orgel in Würzburg), als Komponistin, Lyrikerin und Romanautorin international Ansehen.

x