Zweibrücken Am neuen Kindergarten wird wieder gearbeitet

Der Hauptausschuss vergab die Verputzarbeiten für den Kindergarten in der Gabelsbergerstraße. Das Foto wurde im Sommer 2020 aufg
Der Hauptausschuss vergab die Verputzarbeiten für den Kindergarten in der Gabelsbergerstraße. Das Foto wurde im Sommer 2020 aufgenommen.

Nachdem die Arbeiten am Kindergarten in der Gabelsbergerstraße zwischen Gestüt und Festhalle kurz ruhten, kann man mittlerweile wieder Arbeiter in, auf und an dem Gebäude beobachten.

Nach Angaben der Stadtverwaltung sind gerade die Fensterbauer am Werk, und innen wird das Gebäude verputzt. Der Außenputz wird bald folgen, denn am Mittwoch hat der Hauptausschuss der Vergabe der Arbeiten an die Firma Müller aus Contwig einstimmig zugestimmt. Diese habe mit rund 118 000 Euro das wirtschaftlichste Angebot gemacht. Nach Angaben der Verwaltung liegt das Angebot sogar rund vier Prozent unter den veranschlagten Kosten. Insgesamt haben fünf Firmen Angebote abgegeben. Das teuerste lag bei knapp 224 000 Euro.

In dem Kindergarten sollen bis zu 100 Kinder in vier Gruppen einen Platz finden. Losgehen soll der Betrieb im August dieses Jahres. Der Bau kostet etwa 3,8 Millionen Euro und wird mit rund 3,1 Millionen Euro gefördert. Die Suche nach Personal für die Einrichtung hat die Stadt bereits gestartet.