Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 15. Mai 2017 - 16:47 Uhr Drucken

Zweibrücken-Ticker

Barbara Franke neu in der Jury des Sickinger Mundartdichter-Wettstreits

2011 hat Barbara Franke den Mundartdichter-Wettstreit in der Sparte Lyrik gewonnen. Archivfoto: Moschel

2011 hat Barbara Franke den Mundartdichter-Wettstreit in der Sparte Lyrik gewonnen. Archivfoto: Moschel

Dieses Jahr ist wieder Sickinger Mundartdichter-Wettstreit in Herschberg. Gedichte und Prosatexte kann man bis 4. August einreichen. Barbara Franke, Autorin aus Zweibrücken und selbst schon Gewinnerin des Wettbewerbs, ist neu in der Jury. Mit ihr, Wolfgang Ohler und Michael Dillinger besteht die Jury künftig aus drei Zweibrückern. Die ehemalige Lehrerin und Vorsitzende des Literarischen Vereins der Pfalz ersetzt als Jurymitglied die verstorbene Marliese Fuhrmann aus Kaiserslautern. Franke gewann den Lyrik-Wettbewerb 2011 mit „„Fer deheem rum“ über das Kleid eines Mädchens und war 2013 auf Platz drei. Aus den Einsendungen wählt die Jury zehn Gedichte und drei Prosa-Texte aus und vergibt eine Reihenfolge, die aber erst beim „Literarischen Abend“ am Freitag, 22. September, in der Bürgerhalle Herschberg bekannt gegeben wird. Dort lesen die Autoren ihre Werke auch vor.

Zwei Beiträge pro Dichter


Mitmachen dürfen alle Pfälzer und in der Pfalz Geborenen Dichter, auch die Saarpfalz zählt dazu. Es dürfen nur Gedichte und Texte eingesandt werden, die bisher noch nicht veröffentlicht waren. Die Texte dürfen per Post oder als E-Mail eingereicht werden. Jeder Teilnehmer darf zwei Beiträge in Lyrik und Prosa abgeben. Prosatexte dürfen noch zwei Schreibmaschinenseiten, anderthalbzeilig geschrieben, umfassen. Infos zum Wettbewerb gibt es unter Telefon 06334/441-239, und im Internet unter grumbeeremarkt.de. Die Beiträge sind zu schicken an die Tourist-Information, 66917 Wallhalben, Hauptstraße 26.



|hac/bfl

 

 

Der neue Messenger Service



Zweibrücken-Ticker