Saarbrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Patrick Berberich aus Bann wird Dezernent

Patrick Berberich
Patrick Berberich

Der Saarbrücker Stadtrat hat vorige Woche den Westpfälzer Patrick Berberich (CDU) aus Bann zum neuen Baudezernenten gewählt. Damit endet eine monatelange Hängepartie um das hohe Amt im Rathaus, das Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) am liebsten mit seinem Favoriten Martin Welker besetzt hätte.

Zuletzt hatte sich Welker, den Conradt als Bauleiter auf der pannenbehafteten Dauerbaustelle im Ludwigspark-Stadion installiert hatte, einen monatelangen Rechtsstreit mit der St. Ingberter Baufirma Peter Gross geliefert und dabei vor Gericht mehrere Schlappen erlitten. Am 5. November 2020 wollte der Oberbürgermeister seinen Wunschkandidaten Welker im Stadtrat zum neuen Baudezernenten wählen lassen. Nach heftigen Protesten aus der oppositionellen SPD, aber auch von Uwe Conradts Rathaus-Koalitionspartner FDP, wurde diese Wahl in letzter Minute abgeblasen; Conradt übernahm das vakante Dezernat seither kommissarisch selbst. Auch die Architektenkammer des Saarlandes hatte gegen Welkers Berufung aufbegehrt: Von Haus aus Jurist, hatte der Bewerber zuvor nur als Geschäftsführer der städtischen Baugesellschaft Giu einschlägige Erfahrungen gesammelt – und eben als Bauleiter im Ludwigspark-Stadion. Die Architektenkammer verlangte eine Neuausschreibung des Amtes, weil sie das Saarbrücker Baudezernat lieber in den Händen eines ausgebildeten Architekten oder Stadtplaners gesehen hätte.

Kurz vor der Stadtratssitzung am 5. November zog Martin Welker dann seine Kandidatur zurück: Aber nur „vorläufig“, wie er damals sagte, denn er beklagte eine „Schmutzkampagne“ gegen seine Person. Und vor dem Hintergrund staatsanwaltlicher Ermittlungen um mögliche Unregelmäßigkeiten im Ludwigspark wolle er „weiteren Schaden von der Stadt abhalten“.

Nun hat sich die Ratsmehrheit also für den 42-jährigen Bauingenieur und Juristen Patrick Berberich aus Bann entschieden. Früher Bauleiter in einer mittelständischen Baufirma und Rechtsanwalt mit Schwerpunkt auf Bau-, Architekten- und Vergaberecht, ist er derzeit noch Referatsleiter für Infrastruktur in der saarländischen Staatskanzlei. Früher saß der stellvertretende Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Kaiserslautern in den Gemeinderäten in Bann und der Verbandsgemeinde Landstuhl.

x