Pirmasens Einsatz für die Tierretter: Esel auf Abwegen

esel rettung

Eine richtige Eselei hielt am Ostermontag Polizei und Tierrettung auf Trab. Zwei freilaufende Esel trieben sich im Bereich des Ordnungsamtes in der Adam-Müller-Straße rum. Polizisten brauchten aber nicht lange, um die Tiere dingfest zu machen.

Am Morgen des Ostermontags gegen 10.20 Uhr war die Polizei über die tierischen Ausreißer informiert worden und konnte die Tiere zusammen mit dem Anrufer auf einem Firmengelände „professionell einkesseln“, wie Anna Lena von Rohden, Mitarbeiterin der Contwiger Tierrettung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), erzählt. Die später eintreffenden Tierretter versahen die Esel mit Halfter und Strick und konnten sie anschließend problemlos in ihre Einsatzfahrzeug verladen, um sie dem Besitzer wieder zu übergeben. Wie die Tiere aus ihrem Gehege ausbüxen konnten, blieb nach Polizeiangaben im Dunkeln. Der Halter hat sich laut von Rohden unfreundlich gegenüber der Tierrettung gezeigt, weshalb zur Personalienfeststellung die Dienste der Polizei beansprucht wurden. Die Tierrettung machte einen Bericht an das Veterinäramt, da Zweifel an der ausreichenden Pflege der Tiere bestehen, wie die Polizei weiter mitteilt.

Die Tierrettung des DRK in Contwig hat eine Rufbereitschaft und ist unter 06332/568860 erreichbar.