August-Zahlen Umsätze der rheinland-pfälzischen Industrie auf Talfahrt

symbolbild_maschinenbau_industrie_dpa

Die Umsätze in der rheinland-pfälzischen Industrie schrumpfen weiter auf breiter Front. Im August verzeichnete die für das Land wichtige Branche Erlöse von insgesamt 6,3 Milliarden Euro, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Freitag mitteilte. Das waren 16,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Bereits in den Vormonaten waren die Umsätze um mehr als acht beziehungsweise zwölf Prozent eingebrochen. Die Beschäftigung in der Industrie ging im August auf Jahressicht um 2,8 Prozent zurück. Vom Umsatzschwund waren fast alle Industriezweige betroffen; nur die Hersteller pharmazeutischer Produkte verbuchten ein Plus von 2,6 Prozent. Rückgänge um fast ein Fünftel hatten indes der Maschinenbau, die Metallindustrie und die Chemieindustrie zu verschmerzen.