Rheinland-Pfalz TV-Duell: Streit über richtigen Kurs in der Corona-Pandemie

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (li.) und Herausforderer Christian Baldauf (CDU) im SWR-Studio.
Ministerpräsidentin Malu Dreyer (li.) und Herausforderer Christian Baldauf (CDU) im SWR-Studio.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat im TV-Duell am Freitagabend Vorwürfe von CDU-Herausforderer Christian Baldauf zur Corona-Impfstrategie der Landesregierung zurückgewiesen. „Der Erfolg hat unserer Impfstrategie recht gegeben“, sagte sie in der SWR-Sendung rund eine Woche vor der Landtagswahl am 14. März. Rheinland-Pfalz stehe beim Impfen deutschlandweit an der Spitze.

Baldauf warf der Landesregierung vor, sich vor wenigen Wochen bei der Zahl der verfügbaren Impfdosen verrechnet zu haben. Es gebe zahlreiche Beschwerden von Bürgern, dass sie keinen Impftermin bekommen könnten. Die Landesregierung habe beim Thema Schulöffnungen einen Zick-Zack-Kurs gefahren.

Dreyer erklärte, Rheinland-Pfalz sei mit dem Konzept aus Impfen, Testen und vorsichtigen Lockerungen auf dem richtigen Weg heraus aus der Corona-Krise. Sie verwies auf die nur wenige Stunden zuvor angekündigten Öffnungsmöglichkeiten für den Einzelhandel unter Auflagen ab Montag. Diese Entscheidung sei gemeinsam mit den betroffenen Verbänden und den Kommunen getroffen worden. Baldauf entgegnete: „Jetzt muss alles erfüllt werden, was angekündigt wurde.“

Zu den Kommentaren

Überraschend stark

Vielleicht zu wenig Baldauf