Handball Rhein-Neckar Löwen: Pflichtsieg gegen Nordhorn-Lingen

Albin Lagergren (rechts) beim Wurf.
Albin Lagergren (rechts) beim Wurf.

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Handball-Bundesliga einen Pflichtsieg gefeiert und dabei nur phasenweise einen souveränen Eindruck hinterlassen. Im Heimspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen gab es einen 30:26 (17:12)-Sieg. Damit gelang den Badenern vier Tage nach der schmerhaften Niederlage in Wetzlar die Rückkehr in die Erfolgsspur.

Nach zähem Beginn in den ersten zehn Minuten sorgten die Löwen bis zum Ende der ersten Hälfte für einen Fünf-Tore-Vorsprung (17:12). Nach dem Seitenwechsel sorgten Nachlässigkeiten dafür, dass die Emsländer bis auf einen Treffer herankamen (23:24, 47.), ehe die Löwen die zwei Punkte unter Dach und Fach brachten.

In der Tabelle kletterte die Mannschaft von Martin Schwalb vorübergehend auf den zweiten Platz, hat allerdings zum Teil fünf Partien mehr als die direkte Konkurrenz ausgetragen. Bester Werfer der Löwen war Andy Schmid mit sieben Treffern. Bereits am Sonntag (16 Uhr) geht es für die Gelb-Blauen weiter, dann steht das Auswärtsspiel bei Aufsteiger HSC Coburg an.