Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 21. Oktober 2018 - 13:23 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Schifferstadt: Literaturpreis für Juli Zeh

Juli Zeh (links) hat den Ernst-Johann-Literaturpreis von Bürgermeisterin Ilona Volk (Mitte) verliehen bekommen. Die Laudatio hielt Eva-Maria Obermann. Foto: Lenz

Juli Zeh (links) hat den Ernst-Johann-Literaturpreis von Bürgermeisterin Ilona Volk (Mitte) verliehen bekommen. Die Laudatio hielt Eva-Maria Obermann. Foto: Lenz

Die deutsche Schriftstellerin, Journalistin und Juristin Juli Zeh hat am Sonntag im Alten Rathaus den Ernst-Johann-Literaturpreis der Stadt Schifferstadt verliehen bekommen. Zeh zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen. Bekannt geworden ist sie durch Bücher wie „Nullzeit“ und „Unterleuten“. Jüngst hat sie den Roman „Neujahr“ veröffentlicht. In ihren literarischen Werken greift sie gesellschaftspolitische Themen auf. Zudem publiziert Zeh in der Zeit und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Laut Jury engagiere sie sich in vielen Bereichen, die auch Ernst Johann am Herzen lagen: Urheberrecht, freie Meinungsäußerung und freie Presse. Der Literaturpreis wird seit 2012 alle drei Jahre von der Stadt Schifferstadt vergeben. Er ist dem Schriftsteller und Journalisten Ernst Johann gewidmet, der 1909 in Schifferstadt geboren und 1980 in Groß-Gerau gestorben ist. Im Nationalsozialismus blieb er kritisch und nahm dafür persönliche Nachteile in Kauf. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er unter anderem auch zwei Jahre lang Chefredakteur der RHEINPFALZ. |cju

 

 

Ludwigshafen-Ticker