Edenkoben/St Martin Straße zur Kropsburg wieder frei

k30 edenkoben2

Die Erneuerung der Fahrbahndecke der K 30 zur Burgruine Kropsburg bei Edenkoben und St. Martin ist abgeschlossen. Auch die Bankette wurde wieder hergestellt. Damit kann der Verkehr wieder frei rollen. „Die Straße war in einem sehr schlechten, nicht mehr verkehrssicheren Zustand. Deshalb haben wir auf Vorschlag des Landesbetriebs Mobilität kurzfristig eine Deckenerneuerung beschlossen“, erklärt Landrat Dietmar Seefeldt. Der Kreisausschuss hatte der Sanierung im September zugestimmt. Denn eine Sperrung des Streckenabschnitts wollte der Kreis verhindern. Die Firma Gerst & Juchem aus Edenkoben hat den 1,8 Kilometer langen Abschnitt von Mitte November bis Mitte Dezember saniert. Kosten: rund 185.000 Euro.