Kreis Kusel RHEINPFALZ Plus Artikel Handball: Verbandsligist HWE Erbach-Waldmohr schlägt TuS Brotdorf II mit 33:32

Abgeklärt: Stefan Marx präsentiert sich Woche für Woche als treffsicherer Schütze. Am Samstag gegen den TuS Brotdorf II traf er
Abgeklärt: Stefan Marx präsentiert sich Woche für Woche als treffsicherer Schütze. Am Samstag gegen den TuS Brotdorf II traf er sechsmal für die HWE. Foto: Sayer

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die HWE Erbach-Waldmohr macht weiter wie gehabt und lässt in eigener Halle nichts anbrennen. Die Heimdominanz des Handball-Verbandsligisten ist beeindruckend. Beim 33:23 (17:9)-Erfolg gegen den TuS Brotdorf II bot das Team um Trainer Daniel Thum am Samstagabend eine überzeugende Leistung. In der Tabelle bleibt die HWE auf Rang sieben.

Ganz anders war es noch im Hinspiel gelaufen: Damals hatte der frischgebackene Aufsteiger aus Waldmohr eine deftige 24:32-Pleite einstecken müssen – aber das war eben auch keine Heimpartie. Die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

gibeisehr Szpteelii otnraffbe mcilh&nmlau; weiz egin:D enenb der euekdcdeibnrnne ;&mrkesiHutealm neei uezreadg knteltaae a&wsas;clhscwhummArtuu.le;&

Und os okntne ncliieehtg gar stihcn egfhescinhe am s.Sgmtaa Da gpmnefi ied EHW mi uerSmornttzp b,hracE rde wtneeiz eHttsel;l&eaiimtupms ebnen edr oWldhemrra le,ehhenltlfRdao den nnzeTlneetaehlb usa rftr.doBo rVo srihieechm uieKlss &tlaul;umf es fenica.h Ahuc aiDlne umTh raw imt mde lpeeSvlafiur ilhictcsh feudeirnz ndu itg&btmeelau;ts edis hanc der etrPai mit meien renebti Llahm&l;ncue mi i:hGects rWiodubq&; baehn ni rde nester lizeHtab kclwrihi gut spd&tglq;o.leeui

ocNh emimr engal ednietVstetGazrleeelr ni ileT sien dre iaertP dieirtegtven edi heeHaurnrs ilhciorldbv. eiD wehrbA nadts gut dun cohsrbev etuon.kqens tamDi lbbei nde reirnAngef edr Gsanshtntmaafc eignw uRma u&mlu;fr raekl r&Dulch.h;recuumb Kmane ise ohdc aml zmu rfu,W nand hcehgas edsi almosft h;lr,utmteuae&bs iwle piteelZis htored. erhaD egagnl se den hrn-Ss;ElWHusucanenl&mm ilcevah,f dei ;m&uerfluW uz ehaft.slnecm&;nru tiM eunshmAa der phattasSer gngeal es fortBdor t,inhc na ied tLingesu au

x