Wörth RHEINPFALZ Plus Artikel Nach Gestank-Problemen: Papier-Palm setzt wieder auf Lastwagen-Transport

 Die Papierfabrik Palm warf der DB Cargo Vertragsbruich vor.
Die Papierfabrik Palm warf der DB Cargo Vertragsbruich vor.

Statt auf der Schiene läuft der Transport zwischen den Palm-Werken in Aalen und Wörth wieder mit Lastwagen. Das Vorzeigeprojekt eines klimaschonenden Transports ist vorerst gescheitert. Die Ursache war stinkender Müll.

Um einen nachhaltigen Transportverkehr zwischen den Palm-Papierwerken in Aalen und Wörth

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

zu fascne,fh ruewdn egseni nuee eseiGl v.rteleg roV nppka wzie eanrhJ ;ltiumungd&nek edi tm&ehvksr;reGuselatpruer dse shntDueec hBna BD Caogr ndu dei braPfekpraii dei gqtebsFtonuuzor;&d ieern refugcq;hllgseEisdohcot& .an Ein s&tefzqeoieifudb;n uonzdfptunlReka l;&frumu Rtfeeotssf ndu p&

x