Kandel Französische Woche: Boule, Couture und viel Musik

Nationalsport der Franzosen: Boule.
Nationalsport der Franzosen: Boule.

Französische Kultur entdecken und feiern: Die Stadt Kandel lädt zur 3. französischen Woche, vom 16. bis 22. Juni, ein. Am 21. Juni gibt es Musik an vielen Ecken der Stadt.

Unterstützt vom Verein „KuKuK“ und den Wirtschaftsraum Kandel bietet die französische Woche viele Aktivitäten. Auftakt ist am Samstag, 16. Juni, 14.30 bis 17 Uhr, mit einem Auftritt des Quartetts „Bläsier in Dur“ auf dem Marktplatz.

Täglich zwischen 15 und 19 Uhr geöffnet ist eine Ausstellung von Frédéric Hugel, im Ratssaal. Vernissage ist am Montag, 17. Juni, um 19 Uhr. Ein etwa anderthalbstündiger Stadtspaziergang „Auf französischen Spuren durch Kandel“ startet am Dienstag, 18. Juni, um 17 am Bahnhof (5 Euro pro Person). Am Mittwoch, 19. Juni, 15 bis 17 Uhr, bietet das Haus der Familie, Luitpoldstraße 6, ein „Bonjour-Café“ mit Kinderbasteln an.

Dosenwerfen und Boule spielen können Interessierte am Donnerstag, 20. Juni, 8.30 bis 12 Uhr, auf einem „Französischen Park(our)“ am Schwanenweiher. Zwischen 14 und 18 Uhr gibt es dort dann einen Schnupper-Boule-Spielenachmittag.

Immer am längsten Tag des Jahres feiern die Franzosen die Fête de la Musique: Am Freitag, 21. Juni, machen 32 Bands und Musiker in Kandel Straßenmusik. Offizieller Beginn ist um 16 Uhr in der St. Georgskirche mit einem Gottesdienst mit französischer Musik. Ab 17 Uhr treten Musikgruppen an verschiedenen Standorten auf: am Plätzel, Marktplatz bei Zille-Bäck, Rathausbrunnen, Saubrunnen, Bärenhof-Passage, Cita-Passage und Frankenhof-Passage.

Am Samstag, 22. Juni, ab 10 bis 15 Uhr, trifft im Modegeschäft „Impressionen“ Mode auf französische Spezialitäten. Ein Sommernachtskonzert mit der Stadtkapelle am Schwanenweiher beendet um 19.30 Uhr, die französische Woche.

Info zum Programm auf www.kandel.de/frzwoche.

x