Wörth Daimler Truck baut Militärlaster mit gepanzerter Kabine

Wird künftig im Werk Wörth gefertigt: Der Zetros mit gepanzerter Fahrerkabine.
Wird künftig im Werk Wörth gefertigt: Der Zetros mit gepanzerter Fahrerkabine.

Mercedes-Benz Special Trucks erweitert seine Produktpalette und bietet künftig die Lkw-Baureihe Zetros mit geschützter Fahrerkabine ab Werk an. Der dreiachsige, allradangetriebene Zetros ist ab sofort als geschütztes Komplettfahrzeug erhältlich, weitere Fahrzeugvarianten werden sukzessive ab dem Jahr 2025 mit Schutz im Lkw Werk Wörth produziert, teilt Daimler Truck mit.

Schutz gegen Beschuss, Minen und Sprengfallen

Die geschützte Fahrerkabine soll die Besatzung gegen Beschuss, Minen und Sprengfallen schützen, ohne die Geländegängigkeit des Fahrzeuges zu beeinträchtigen, so Daimler. Bisher wurden die in Wörth hergestellten Fahrzeuge in der Regel vor der Auslieferung an Kunden von Partnerfirmen mit einer gepanzerten Fahrerkabine ausgestattet. Ab jetzt montiert Mercedes-Benz Special Trucks die geschützte Kabine selbst. Entwicklungspartner und Lieferant der Kabine ist Rheinmetall.

Baulicher Konzeptvorteil

Der Zetros als Lkw für militärische Logistik- und Unterstützungsaufgaben biete als Haubenfahrzeug einen baulichen Konzeptvorteil für geschützte Kabinen, wirbt Daimler: Die Kabine befinde sich hinter der Vorderachse, das Gewicht des Fahrerhauses laste deshalb nicht vollständig auf der Vorderachse, sondern verteile sich auch auf die Hinterachsen. Die Vorderachse werde so auch durch die massive Panzerung und schwere Stöße im unwegsamen Gelände nicht überladen.

x