Kaiserslautern Sport-Magazin: Tischtennis: Drei Titel und die Qualifikation

Steffi Schneider (TSG Kaiserslautern) hat bei den Senioren-Einzelmeisterschaften des Pfälzischen Tischtennis-Verbandes am Wochenende in Germersheim den Titel in der Altersklasse (AK) Frauen 60 bis 70 gewonnen. Titel gewannen auch Lothar Klein (TSG Kaiserslautern/Herren 65) und Walter Bode (TV Alsenborn)/Gustav Knapek (TTV Mutterstadt/Herren Ü60). Zweiter wurden Elisabeth Simonis (FC Queidersbach/Damen 50), Axel Lösch (Post SG Kaiserslautern/Herren 60), Kurt Wilhelm (TSG Kaiserslautern/Herren 65), Helmut Schneider mit Dieter Kimmel (Neustadt) im Herrendoppel 60-65 und das gemischte Doppel Steffi und Helmut Schneider. Platz drei belegten Schneider/Simonis im Frauendoppel, Michael Ciolek (WTTF Ramstein/Herren 65), Bijan Kalhorifar/Manfed Ritter (TSG Kaiserslautern/Herren-Doppel 40-50), Simonis mit Harald Schmitz (Oggersheim) im gemischten Doppel der AK 40-50, Ciolek und Axel Lösch (Post SG Kaiserslautern) im Herrendoppel 60-65 und Ciolek mit Edith Umhof (Insheim) im gemischten Doppel der Altersklasse 60-65. Alle Teilnehmer aus der Westpfalz haben sich für die Regionsmeisterschaften im März in Ingelheim qualifiziert. (tnf)

Gerhard Schmidt von der RSG Barbarossa Kaiserslautern überzeugte beim Reit- und Springturnier im saarländischen Neunkirchen mit einem zweiten Platz in der zweiten Abteilung der Springprüfung der Klasse L. Mit der Zweibrücker Stute New-Cantea hatte er nach einem fehlerfreien Ritt einen Rückstand von 2,85 Sekunden. In der ersten Abteilung belegte Franziska Assel aus Trippstadt mit dem Hannover-Wallach Little Big Man Rang drei. In der zweiten Abteilung der Springprüfung M wurde Ulrike Schmidt von der RSG Barbarossa mit dem Zweibrücker Hengst Laxem bei einem Rückstand von 1,3 Sekunden Dritte vor ihrem Mannschaftskollegen Wolfgang Schmidt mit der Zweibrücker Stute Chilli Pepper. (llw)

Peter Rubeck wird in der nächsten Saison beim FV Bruchmühlbach die Sportliche Leitung übernehmen. Neben dieser Tätigkeit wird er aber auch weiterhin seine Aufgabe als Trainer des in der Fußball-Regionalliga Südwest spielenden SVN Zweibrücken erfüllen. Zudem hat der Tabellendreizehnte der B-Klasse Kusel-Kaiserslautern Süd als neuen Spielertrainer David Paulus verpflichtet, der zurzeit in dieser Funktion noch beim Bezirksligisten TuS Heltersberg tätig ist. Paulus wird nach dem Ende der laufenden Saison 2013/14 den derzeitigen Spielertrainer des FVB, Michael Gilcher, ablösen. Von diesen personellen Veränderungen erwartet sich der Verein nach Auskunft des Vorsitzenden des FVB, Rolf Hänßel,

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x