Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 03. Juli 2018 - 12:14 Uhr Drucken

Kaiserslautern-Ticker

Kaiserslautern: Schüler suchen im August Funkkontakt zu Alexander Gerst

Alexander Gerst in der ISS. Foto: ESA

Alexander Gerst in der ISS. Foto: ESA

Das Hohenstaufen-Gymnasium wird in der Woche vom 13. bis 17. August einen Funkkontakt zu dem deutschen Astronauten Alexander Gerst im Rahmen seiner ISS-Mission haben. Die Physik- und Technik-AG des Gymnasiums hatte sich im vergangenen Jahr bei der ARISS Gruppe (Amateur Radio on the International Space Station) für den Funkkontakt zu dem Geophysiker beworben und war ausgewählt worden. Das Hohenstaufen-Gymnasium teilt sich den Funkzeitraum mit dem Matthes-Enderlein-Gymnasium Zwönitz im Erzgebirge.

Amateurfunk-Gruppe der TU unterstützt



Seit über einem halben Jahr bereiten die Schüler der Physik- und Technik-AG zusammen mit Frau Schumann, Lehrerin für Mathematik und Physik am Hohenstaufen-Gymnasium und AG-Leiterin, den Kontakt vor und arbeiten an der technischen Umsetzung. Hierzu haben sie an der Hochschule Kaiserslautern einen Funkworkshop besucht und werden von der Amateurfunkforschungsgruppe der Technischen Universität Kaiserslautern unterstützt, die hierzu eine Funkvorrichtung auf dem Dach des Schulgebäudes aufbauen wird.
|rhp

 

 

Kaiserslautern-Ticker