Turnen RHEINPFALZ Plus Artikel TSG Grünstadt will es im letzten Saisonwettkampf nochmal wissen

Lay Giannini (Foto) und Mario Macchiati unterstützen die TSG.
Lay Giannini (Foto) und Mario Macchiati unterstützen die TSG.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Es wird nochmal spannend in der Zweiten Bundesliga. Am letzten Wettkampftag entscheidet sich, wie die TSG Grünstadt die Saison abschließen wird. Gewinnt die Riege aus dem Leiningerland, wird sie Zweiter hinter Eintracht Frankfurt. Bei einer Niederlage käme es auf die Begegnung zwischen KTV Koblenz und TV Großen-Linden an. Darauf will man sich bei der TSG aber nicht verlassen – und feuert stattdessen aus allen Rohren.

Dass die TSG Grünstadt am Samstag im hessischen Biedenkopf unbedingt gewinnen will, daran lässt Manager Steffen Fröhlich keinen Zweifel. Die Mannschaft sei motiviert, alle seien

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

na oBdr nud ;htumln&ate edi avegneenngr wzei nheWoc fveftike gzuent,t mu alsle salouuzrneh usa emd etlztne tWfatpmke geneg ide VKT breeO ahn.L

dUn se bigt da cnoh ien ,ssA dsa dei SGT mi &lremmAl;u ta.h tiM iMaor hiccMatai hat edi SGT &dGnt;saltmuru ochn neien enugt ;rl&ecuhaefmkSsmp fua erd elildeMe.ts rDe gimjlrh2ue;a-2& hnecielitais oNnaenruattilr motmk eeargd ihcsrf asu Lioleorpv vno erd stfttelmieWrcae.sh troD tha re zarw itnch ktavi gen,lommetien baer re wra als zrEtstrearun tmi die.ba iDe geeVrbnruito segosn er gdnailsler agoenus iwe eeins ;Ls&manmdaeun,nrl edi na die &meltr;eGua ggni.en

uelAegszdr;&mi tha ad;lmnsurtu&Gt nohc eenni eztewin ein,trIlae edr beim Hemmiptwkeaft gegne obeKzln nsinee Edtainsn :gab ayL innia.iGn Der 1rhJgeai&;lmu2- wird cish ltau hlcluhF;mi&ro tmi iahcactMi enein feahkpScsm ntlee.i eWr an slweceh ;eGmlruat& ,geht stteh iglnrlsdae ocnh hitcn est.f cAhu aiinGnin ethat neie nltavg;leiuds&olm iberoVrutn-geMW thneir ,cshi odhc rhuerf re ters rukz vro luAfg,b sasd se mfrlu;&u hni hncit eeirctgh tha. nI r&sdmuG;tuatln ieezgt er rmafuul;d& in rde gLai eseni aemtQinl&a.tu

x