Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Barrierefreie Bushaltestelle: Wer bestellt, sollte auch zahlen

Noch nicht barrierefrei: die Haltestelle in Wattenheim.
Noch nicht barrierefrei: die Haltestelle in Wattenheim.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Eine an sich gute Vorgabe scheitert letztendlich daran, dass das Land die Umsetzung nicht komplett finanziert.

Die Vorgabe, dass die Kommunen ihre Bushaltestellen barrierefrei gestalten sollen, ist richtig. Menschen mit Handicap muss uneingeschränkte Mobilität ermöglicht werden. Doch wer soll das bezahlen?

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

cohSn ebi nru eerin lselteeaHtl in rde acOfrtsht &sd;anh iew ni aitWhemetn s;ha&nd ltm&gaurd;n ichs iedse eFarg .afu uamlZ aj uahc chon texar ien irgenIune turgbetafa eenwrd ,msus eiwl se otsns kinee scuZemlshu&us; nov dme Gled bitg, ads vruzo dne mKouemnn ;bl&eumru Uanelgm und ugaubur;&rehnufnetSlem pf&uke;oblagmtn .rwued derWei maelni stllet asd adLn unrgerFnedo na eid tt;eSmld&au und mneG,iende iwebo dsiee bie rde gznmetsUu erd oertPekj hcau ochn tests einen lTei sblest efirezinnna s.me&;umluns Im nnSi des u;t&snntopeilripiszaxnKm tae;&tumhl erd atatS dei teKsno ufu&;rml die iergnulgdE red ovn mhi fngeteeagaunr ngaubeAf zu 001 erotznP uz lmeruuhne;m&e.nb

x