Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel FWG erobert Stadtrat im Sturm

Allen Grund zum Jubeln: Die FWG räumt bei der Kommunalwahl auf allen Ebenen ab.
Allen Grund zum Jubeln: Die FWG räumt bei der Kommunalwahl auf allen Ebenen ab.

Es war eine denkwürdige Wahl in Frankenthal: Die FWG hat ihr Ergebnis von 2019 versechsfacht und zieht mit 18 Sitzen in den Stadtrat ein. Zweiter Gewinner ist die AfD, die um mehr als sechs Punkte zulegt – auch wenn die CDU sie nach dem Auszählen der Personenstimmen auf Platz drei verweist.

Erleichterung: Dieses Gefühl überwiegt bei FWG-Spitzenkandidatin Tanja Mester „nach vielen Monaten harter Arbeit,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ide scih hntloeg ;doathu&lq am dgotna.aeMbn Im mrtuS nebah ied ieneFr &lrhamu;eWl nde trdaattS eo.trrbe tStta itm dire dewern sei klm&itufun;g itm 81 neaMtnda erteervtn ise.n cohD fsta sihtecn ,se las auettr die sahtncnaMf edm genneie Egrfol nohc ntich e.rhct lsA ruOlesb;igterrmer&bmeu sicaloN

x