Donnersbergkreis RHEINPFALZ Plus Artikel Entscheider aus dem Donnersbergkreis sprechen sich überwiegend für Impfpflicht aus

Zoar-Direktorin Martina Leib-Herr.
Zoar-Direktorin Martina Leib-Herr.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Lage auf den Intensivstationen spitzt sich zu, ein Kollaps des Gesundheitssystems droht – Folge der vierten Corona-Welle. Die Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen ist beschlossene Sache, nun debattiert der Bundestag über die allgemeine Impfpflicht. Wir haben Mediziner, Gastronomen, Veranstalter, Politiker, Juristen und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus dem Donnersbergkreis nach ihrer Einschätzung gefragt.

„Wenn Impflicht, dann für alle!“ Zoar-Direktorin Martina Leib-Herr hält nichts davon, lediglich diejenigen zu einer Impfung zu verpflichten, die im Gesundheitsbereich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

reb.aenti saD ies sad scefahl nalSgi ndu etlsel izg&srglo;e hciuEennntgir iwe Zora vro eid aegF,r ow nam ad faanengn sl.ol Wqeb;u&dendro ndan run edi gle,rfPe rAm&ltzue; udn Breertue em,ftgpi odre mtmin mna hacu sieiiswpeseelb die ngbtelIAiu-T mti nis uooBd&,?ol;tq leidutchterv .Hbee-rriL ieD hfpIfmlpcti u&;eusmlsm adhre uiegdtnbn u;f&rmul lael lteng.e inE iwgcrheti Net:fekenbef Die msuaeldnig&nt; ensgn,etuT ide tdzieer nov gnefnmetupi tenribretiMa aenrvglt drnew,e rumu&;lwdne enlfgwle.a i;o&deeuDqsb Tgtnesune isnd enei sintleeRsa &lmfruu; ide rbitteriaMe vor ,Ort dun ;eug&laisrmdez mnmti ads itZe in nhs,rApcu eid wri &lur;ufm esenru ehBenwro lvei erebss zninsetee ndokulm&e;o;q.&tlnun

Aus ;reclphsnour&lime chSti eiw acuh nov Vtederbisasen ;knnuoe&ml er neei hptcmliffIp d&bquzna;go krla wuluulrf;&me;,reqonot&bd gsat learxdAen r,uWrest edr eteozsnsvKiiedrr im nsehtDuec Heot-l nud n&teesttsdavnabaml;rtuG aeh(go.D) d;qEub&os ist erd nezigie eWg, um aus eiesdr ttiinuoSa kmmneousazru und weertie inangcn;hrkunuslE&em uz v;qrni.e&eeoldumd muFu;&lr eid Uennrehtmen sua dre snGraaeobtrch eis e

x