Westheim Orgelwoche mit Konzerten und Wein

Das Innere der protestantischen Kirche von Westheim.
Das Innere der protestantischen Kirche von Westheim.
Thomas Moßmann und Markus Kienle 2016 bei der Restaurierung der Westheimer Orgel.
Thomas Moßmann und Markus Kienle 2016 bei der Restaurierung der Westheimer Orgel.

Die protestantische Kirchengemeinde Westheim-Lingenfeld lädt vom 11. bis 19. September zur „Westheimer Orgelwoche“ ein. Sie beginnt mit einem Gottesdienst im Grünen am Samstag, 11. September, um 19 Uhr auf der Wiese vor der Christuskirche Lingenfeld. Tags darauf wird der „Deutsche Orgeltag“ mit einer „Musikalischen Weinprobe in vier Gängen“ gefeiert. Ab 15.30 Uhr werden die Gäste auf der Rückseite der protestantischen Kirche in Westheim mit Drehorgelmusik empfangen. Um 16 Uhr beginnen die Westheimer „Stammorganistinnen und -organisten“ Jutta Bretz, Anja Baesch und Markus Sinnwell mit einem musikalischen Ohrenschmaus. Die Jungwinzerin Julia Spies aus Duttweiler stellt dazu Weine vor.

In der Pause kann die jüngst komplett restaurierte Orgel besichtigt werden. Sie ist ein kleines Juwel: eine spätromantische Voit-Orgel von 1895. Orgelbauer Voit hatte Ende des 19. Jahrhunderts mit verschiedenen Arten der Tonerzeugung experimentiert und diese Kegelladenorgel mit einer pneumatischen Spiel- und Registertraktur gebaut, wie sie im süddeutschen Raum nur selten zu finden ist.

Den Abschluss der Orgelwoche bildet eine „Stunde der Orgelmusik“ am Sonntag, 19. September, um 18 Uhr mit Bezirkskantorin Anna Linß aus Landau. Es erklingen Werke vom Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms und Clara Schumann.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, um Spenden wird gebeten. Eine Anmeldung per E-Mail an pfarramt.westheim@evkirchepfalz.de ist erwünscht, doch es ist auch ein spontaner Besuch möglich.

x