Eisenberg RHEINPFALZ Plus Artikel Eisenberg: Piktogramm statt Zebrastreifen

Die Verkehrssituation rund um den Eisenberger Marktplatz ist immer wieder Thema im Rat.
Die Verkehrssituation rund um den Eisenberger Marktplatz ist immer wieder Thema im Rat. Foto: Dell

Nachdem Mitte Dezember eine Frau dort angefahren wurde, ist die Frage wieder im Raum: Wie (verkehrs-)sicher ist das Eisenberger Zentrum rund um den Marktplatz? Die CDU brachte das Thema in der Stadtratssitzung am Dienstag auf den Tisch – und forderte Fußgängerüberwege.

Er hatte sie offenbar einfach übersehen: Es war ein Mittwoch, Mitte Dezember des vergangenen Jahres, als ein 77-jähriger Pkw-Fahrer eine 66-jährige Fußgängerin beim Überqueren

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

erd hFnaahrb tim enmies Wngae rfe.tasse Dei Frua ruewd bei dme fllanU hrcwse evteztlr dnu tumsse itm mde srHcuberabuh ni nie hane egelesnge anseahrkunK ceabtgrh erwdne. nEei nee,zS ide im hcGidtaeln;ms&u blie.b

eDn nhdoiCetkstermar mi brnieserEge Satatrdt tis eid utainSoti rdun um dne ttkpr

x