Lambsheim-Hessheim Besprechungsrunden ersetzen Bürgerempfang

Der traditionelle Bürgerempfang – hier ein Foto aus 2019 – wird in diesem Jahr erstmals durch dezentrale Besprechungsrunden erse
Der traditionelle Bürgerempfang – hier ein Foto aus 2019 – wird in diesem Jahr erstmals durch dezentrale Besprechungsrunden ersetzt.

Der traditionelle Bürgerempfang in der Verbandsgemeinde (VG) Lambsheim-Heßheim musste im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen. Nun präsentiert Verbandsbürgermeister Michael Reith (SPD) stattdessen ein völlig neues Format: die Besprechungsrunden.

Die Menschen hätten ihn mehrfach auf das Thema Bürgerempfang angesprochen, berichtet Reith. Von der dezentralen Veranstaltungsform, bei der er über mehrere Tage verteilt in Lambsheim, Heßheim, Beindersheim, Großniedesheim, Heuchelheim und Kleinniedesheim sein wird, erhofft er sich mehr Gespräche mit Bürgern. Dass die dann nicht mehr woanders hinfahren müssen, um Fragen zu stellen, findet Reith praktisch. Wie auch bei den bisherigen Bürgerempfängen plant der Verbandsbürgermeister eine Präsentation zu aktuellen Themen – nur diesmal konkret auf den jeweiligen Ort zugeschnitten.

Jeder Ort mit eigenen Themen

In Beindersheim wird es zum Beispiel um die Erweiterung der Grundschule und eine angedachte Gewerbefläche gehen, die die VG gemeinsam mit der Stadt Frankenthal entwickeln will. Bereits in einen neuen Flächennutzungsplan integriert worden ist die Fläche südlich der Kläranlage in Heßheim, wo ein Faulturm entstehen soll. Außerdem will Reith die Planung zur Erweiterung der Grundschule in Heßheim präsentieren.

In Lambsheim wurde der Feuerwehrbedarfsplan auf den Weg gebracht. Zudem wird es um Abluft- und Lüftungsanlagen an Schulen gehen. In Großniedesheim gibt es mittlerweile provisorische Abluftanlagen in allen Klassenräumen. „Eltern können mich direkt fragen, wie die Anlagen funktionieren, wie es um die Geräuschbelastung steht“, erklärt Reith. Außerdem will er Kartierungen aus dem Hochwasserplan 2020 präsentieren. In Heuchelheim wurden Teile des Heimatmuseums saniert. Daneben sind Fotovoltaikanlagen entlang der Autobahn sowie Windkraftanlagen im Norden der VG ein Thema. Letzteres betrifft auch Kleinniedesheim, wo es außerdem um das Standesamt im Pavillon gehen wird. Die Alarmsysteme stehen in allen Ortsgemeinden auf der Agenda.

Meinung der Bürger gefragt

Reith hofft, dass die Bürger rege an den Besprechungsrunden teilnehmen. „Ich möchte keinen Monolog von oben, sondern einen Dialog auf Augenhöhe“, betont er. Wenn die Resonanz gut wird, kann sich Reith vorstellen, das neue Format in Zukunft fortzusetzen.

Termine

Besprechungsrunden mit Verbandsbürgermeister Michael Reith am

  • Freitag, 24. September, 16 Uhr, an der Eckbachhalle in Großniedesheim
  • Freitag, 1. Oktober, 16 Uhr, am Bürgerhaus in Heßheim
  • Samstag, 2. Oktober, 11 Uhr, am Heimatmuseum in Heuchelheim
  • Samstag, 2. Oktober, 15 Uhr, an der Karl-Wendel-Grundschule in Lambsheim
  • Sonntag, 3. Oktober, 11 Uhr, im Schlosshof in Kleinniedesheim
  • Sonntag, 3. Oktober, 15 Uhr, an der Albrecht-Dürer-Grundschule in Beindersheim
Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x