Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel CDU will Beamte bei Krankheitskosten entlasten

Polizisten und andere Landesbeamte zahlen einen Beitrag zu den Gesundheitskosten.
Polizisten und andere Landesbeamte zahlen einen Beitrag zu den Gesundheitskosten.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Um Landesbeamte in Rheinland-Pfalz zu entlasten, will die CDU-Opposition im rheinland-pfälzischen Landtag die Eigenbeteiligung an den Gesundheitskosten abschaffen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf brachte der CDU-Abgeordnete Christof Reichert aus der Südwestpfalz ein. Bei Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) stieß er auf Widerstand.

Seit 2003 gilt die sogenannte Kostendämpfungspauschale, nach der Beamte je nach Gehaltsstufe zwischen 100 und 750 Euro im Jahr zu ihren Gesundheitskosten zahlen. Die Abschaffung dieser Pauschale

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sei rsduAukc vno mr;W&utnzetsuhgcla glerumnbe&geu; den tenmeinaBn ndu ntemeBa im d.aLn emeiAz;rsldug& ise iesd mi Sneni der cafsuuilkntr.rhFe;hg&came chtliEe u;Bsm,lnrene&daudl urtander esnHse nud ltuzetz hfdso,nn-trraeWeeiNl eanbh aeredgrti nRegnugeel csthb.geafaf aimDt sie ein r&eunbttlsahre;misvilA umflu;r& seeeanndrdLi tdro ekari,rttavt etasg eRcet.irh &ndgobkrAe;nnunueq ntiufrkioetn chtni rnu dhcru mearw troWe dnu flBelia nct.eslahk eJtzt its die eZti mfrulu;& teeknkro &tdautlsnoeulnEqg;.n rDe Grndu m;urf&lu edi f;mnnuuh&Eigrul sie niee snutnEaltg des Hahslatsu ewe.gens sreDei eis unn ,lgwgaenelef ewil RnPhndila-zalfe hznwceisin ine ksfeitsrnznaa adnL ise.

nisnizriFnmnteai oirsD hnAen )(DSP ttenkero eerhiRct: &Wburoiqd; drnewe nahc iwe vor tsugcnEdnhneei o&lsuei;smr uew;lma&abgn und esi hnenece;lo&regnd.guq Dei 22 innliloMe ruEo pro hra,J ide mde nLda an nbersuatglheeMn udrhc die cfhsfabgAun erd cehaluasP tnsneeeht lm&;nweurdu, ltehfne na errdean Sle.etl Aehnn etaht nallirsged onch nneie einerwte Pku:nt iDe lpgaaefsluheums&dtp;mnKcaonsu eis sla uu&alivqlm;Aent ufmul;r& aesuletgBnn rde schtgzel

x