Ratgeber RHEINPFALZ Plus Artikel Wildunfälle: Wie sie sich verhindern lassen

Achtung, Wildwechsel.
Achtung, Wildwechsel.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Wenn die Tage kürzer werden steigt die Gefahr für Wildunfälle. Doch worauf muss man achten, um einen solchen Vorfall zu verhindern? Wer muss informiert werden, wenn es dennoch zum Zusammenstoß kommt? Polizei und Forstamt geben einen Überblick.

In der Pfalz gibt es viele Waldgebiete, weiß Alexander Kupferschmidt von der Polizeiinspektion Kirchheimbolanden.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Dtro ies edi hferaG rov a;unudill&nWlmlef benrssdoe lgs;oizrg& ;dnh&sa qeoubeidos&srdnbne; in rde l;,mDmq;guouaderln&&um &mutgufl; chfumdrteKsip nuh.zi Vor lemla nnad eis imt hieesWwldcl uz hcrnene ;&shand eensob eiw schnt.a uaudgebmlsu;b&Tq;o&r sit ied raGhef tnhic os uo.ogz;lqg&sdril&;

nA sdeier ellSet nfndie Sei nie iVdoe vai Gxl.ome

U m nItehal ovn diniertDnestt srlentdezlua nud hneIn die rieattInnko mit ideens zu lmmr,&u;oheciglne oml;&ennuibegt wri hIer igmusZmu.nt

e m dh n ae tiFrl v t i ei at n e i rk M Bugagim;telntu& esd ttnoBsu lmderaten"Fih "riktenviea enbeg eiS Iher ,Eingllunigiw dssa hInen hatenlI von eatrDrentnibit oiSl(aez eeketr,Nw dosVie dnu aenerd dunn)Eeiningb teggainez ndewe.r iatDm o&;nnkuenlm beeenegonpnszeor eDatn an die teenhrncsneedp breneAit imt;ue&llmbutert .denrew aDzu sti gfg. ide gpcneerhiSu onv sCokeio afu hmerI uGat;&lerm inenwdgto. hMer oinnmfnoIerat udn eine dfugmstruWklrel;oihcemi&i nfndei iSe ni rsenure hmr nulucat rgn z &s auDl et ;.k e

x