Im Garten RHEINPFALZ Plus Artikel Aus zwei mach eins: Gemüsesorten richtig veredeln

Mit einer scharfen Rasierklinge wird die Unterlage beschnitten.
Mit einer scharfen Rasierklinge wird die Unterlage beschnitten.

Was bei Rosen und Obstgehölzen gelingt, funktioniert auch bei einigen Gemüsepflanzen – das Veredeln. Experimentierfreudige Hobbygärtner können sich dieses Verfahren mit ein klein wenig Geschick und Geduld zunutze machen. Eine Anleitung.

Von Christine Schonschek

Es gibt verschiedene Gründe, Gemüsejungpflanzen zu veredeln, also zwei Sorten so miteinander zu verbinden, dass sie zu einer Pflanze verwachsen. In

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rih zenm&n;eurgla isch die nospitvei Efhcegstinaen ibedre tElrld;e.n;u&boqoqud& &Fluru;m dei so nentegna nUlgeerat rwid in dre gleRe iene rnssdobee srbuote ndu hate;sgdaiurwnf&lsdmie ertoS te.vwrdeen Das annk ruent lse&m;udUntanm achu niee idrtWlsoe .neis eiS bngrti asd sgdueen zreweru

x