Rechtspopulismus RHEINPFALZ Plus Artikel Veranstaltung in Brüssel abgesagt – Gegenwind für Europas radikale Rechte

Hat sich für das Treffen in Brüssel angesagt: Ungarns Premier Viktor Orban.
Hat sich für das Treffen in Brüssel angesagt: Ungarns Premier Viktor Orban.

In Brüssel muss ein national-konservatives Event mit hochrangigen Rednern abgesagt werden. Der Organisator sucht nun einen neuen Veranstaltungsort.

Die Rednerliste liest sich wie das „Who is Who“ des europäischen Rechtspopulismus. Stargast ist der ungarische Premier Viktor Orban; der britische Brexit-Frontmann Nigel Farage soll auftreten,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

senebo edr u&sfmhcnirlsoe;za ;eniusl&czetashRg ricE eo,rummZ ndu hauc red in hdDatneuslc nsturtieemt udeltmrPnar&e;rigu dnu setgxhurhascsfuVEesnfc-z o-rsgHnGea se;Mgaia&nzl etsth fau edr Ge;sletialtum.s&

chDo imcozl;lhtlup& tis r,aihclfg ob das rnefeTf der itnNaaeltison

x